Schluss

SCHLUSSVERANSTALTUNG AUF KAMPNAGEL

Samstag, 10. Mai 2014, 14.00 – 21.00 Uhr, Kampnagel
Moderation: Sven Prien-Ribcke, M.A. Lüneburg / Geseko von Lüpke, Publizist, Olching

Eintritt : 12 € (erm. 8 €, [k] Karte 6 €) ; Kampnagel-Tageskasse oder hier >>> Tickets

3 Podiumsgespräche
(Programm aktualisiert am 28. April 2014)

Podium I: 14:00 – 16:00 Uhr
„Postwachstumsökonomie und Bedingungsloses Grundeinkommen – wie geht das zusammen?“

Mit Dr. Valerie Wilms, MdB, Pinneberg / Prof. Dr. Niko Paech; Oldenburg, Postwachstumsökonomie / Dr. Günther Reifer, GWÖ, Terra Institute, Brixen / Dr. Ulrich Schachtschneider, Energieberater, Oldenburg

Podium II: 16:30 – 18:30 Uhr
„Soziales Sicherungssystem HARTZ IV – abgewirtschaftet oder reformfähig? – Das Bedingungslose Grundeinkommen eine Alternative?

Mit Inge Hannemann, Fallmanagerin, Hamburg / Ralph Boes, BGE-Aktivist, Berlin / Prof. Dr. Roswitha Pioch, Professur für “Politische Zusammenhänge der Sozialen Arbeit“ an der FH Kiel

Abschlussrunde: 19:00 – 21:00 Uhr
„Wie wir künftig in Europa leben wollen – z. B. mit einem Bedingungslosen
Grundeinkommen!?“
Mit Gerald Häfner, MdEP, Brüssel / Klaus Karwat, MONETATIVE, Berlin / Dr. Manuel Franzmann, Soziologe, Frankfurt / Prof. Dr. Otto Lüdemann, Erziehungswissenschaftler, Hamburger Netzwerk Grundeinkommen

Anschließend sind alle Teilnehmenden herzlich eingeladen, sich bei einem kostenlosen Buffet nach dem Motto “Schenken und Genießen” mit Fingerfood zu stärken und gemeinsam die Hamburger Utopie-Wochen 2014 ausklingen zu lassen.

 GesekoVonLüpke
MODERATION: Dr. Geseko von LÜPKE

1958 geboren, studierte Politikwissenschaft, Völkerkunde und
 Journalismus; ausgedehnte Reisen in alle Welt.
Nach Studienabschluss
 und Promotion Besuch der Deutschen Journalisten-schule in München. Arbeit als freier
 Journalist, Buchautor und selbständiger Redakteur für verschiedene Rundfunkanstalten,
Tageszeitungen und Zeitschriften. Schwerpunkt: interdisziplinäre Bereiche 
zwischen nachhaltiger Entwicklung, neuen ganzheitlichen Ansätzen in Kultur und Naturwissenschaft,
 Reformpädagogik, ökologischer Ethik, moderner Spiritualität und menschlicher Entwicklung. Eine seiner bekanntesten Veröffentlichungen: das Buch „Zukunft entsteht aus Krise“ (2010).
 Prien-Ribcke_Sven MODERATION: Sven PRIEN-RIBCKE, MA
Seit 2010 gemeinsam mit Prof. Dr. Gerd Michelsen Leitung der Leuphana Konferenzwoche an der Universität Lüneburg. Nach Praxisjahr in Westafrika Studium der Politikwissenschaften und Volkswirtschaftslehre in Heidelberg Lehre im Leuphana Semester sowie im Komplementärstudium. Forschung auf dem Gebiet der Gerechtigkeitstheorien und der transformativen Bildung.
 RalphBoes Ralph BOES
Hartz IV ist verfassungswidrig, so die These von Ralph Boes.

 Um einen Präzedenzfall schaffen zu können, durch den das System vor das Bundesverfassungsgericht nach Karlruhe kommt, hat Ralph Boes sich selbst in die Schusslinie aller Sanktionen von Hartz IV gestellt.

 Inzwischen ist er vollständig sanktioniert und bekommt keinerlei Geld zum Leben mehr. 
Im Gegenzug hat er ein juristisches Gutachten erstellen lassen, welches die Verfassungswidrigkeit von Hart IV beweist, zudem laufen etliche Klagen.
 ManuelFranzmann Dr. Manuel FRANZMANN
Soziologe, Dr. des., M.A.
Stipendiat, Habilitand und Dozent am Seminar für Sozialwissenschaften der Universität Siegen, Mitglied der “Study Group Rekonstruktive Sozialforschung” am Hanse-Wissenschaftskolleg, Dozent am Institut für Soziologie der Goethe-Universität Frankfurt Main
Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) und des Council for European Studies (CES), der Euroacademia (affiliated member), des Basic Income Earth Network (BIEN) sowie Gründungsmitglied des Instituts für hermeneutische Sozial- und Kulturforschung (IHSK) und des wissenschaftlichen Beirates des Netzwerks Grundeinkommen.
 GeraldHäfner Gerald HÄFNER
(* 3. November 1956 in München) ist ein deutscher Politiker (Bündnis 90/Die Grünen). Er war zwischen 1987 und 2002 dreimal Mitglied des Deutschen Bundestages und ist seit der Europawahl 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments. Häfner ist Publizist, Waldorflehrer und (Mit-)Gründer zahlreicher Initiativen (u.a. „Direkte Demokratie“), zuletzt insbesondere des europapolitischen direkt-demokratischen Instruments der Europäischen Bürgerinitiative. Gerald Häfner erhielt verschiedene Auszeichnungen, so 2001 das „Silberne Mikrofon“ als bester Redner der Abgeordneten des Deutschen Bundestages in der 14. Wahlperiode und 2005 den „National Leadership Award für Politische Innovation“ des Economic Forum Deutschland in der Kategorie Verbesserung des politischen Systems.
 IngeHannemann Inge HANNEMANN
(* 1968 in Hamburg) ist eine deutsche Bloggerin, Hartz-IV-Kritikerin und seit April 2013 von der Arbeit freigestellte Mitarbeiterin eines Jobcenters im Hamburger Bezirk Altona. Inge Hannemann war die erste Mitarbeiterin eines deutschen Jobcenters, die sich öffentlich kritisch gegen die Arbeitsmarktpolitik der Agenda 2010 zu Wort meldete. Am 20. November 2013 wurde die von Inge Hannemann am 23. Oktober 2013 eingereichte Petition “Arbeitslosengeld II – Abschaffung der Sanktionen und Leistungseinschränkungen (SGB II und SGB XII)” auf der Petitionsseite des Deutschen Bundestages zur Zeichnung zugelassen. Am 16. Dezember 2013 wurde das Quorum von 50.000 Unterschriften erreicht und danach noch deutlich überschritten.
 KlausKarwat Klaus KARWAT
Er studierte Politikwissenschaften in München und  Verwaltungswissenschaften in Speyer. Er war in den 90er Jahren Kreis- und Gemeinderat für die GRÜNEN im Landkreis München und wissenschaftlicher Mitarbeiter im bayerischen Landtag für die GRÜNE Fraktion mit Schwerpunkt kommunale Haushaltspolitik und Finanzausgleich. Nach Lebensstationen in Südfrankreich, Rom und Liverpool lebt er seit dem Jahr 2000 in Berlin. Arbeit als Übersetzer (u.a. „100%-Money“ von Irving Fisher und „Creating New Money“ von James Robertson/Joseph Huber), Betrieb einer Galerie in Berlin. Im Jahr 2012 Gründung des Vereins Monetative e.V. und seitdem dessen 1.Vorsitzender.  
 OttoLüdemann Prof. Dr. Otto LÜDEMANN
Jahrgang 1941, Studium zunächst der Sprach- und Literaturwissenschaft in Deutschland, danach der Erziehungswissenschaften in Frankreich. 1978: Docteur en Sciences de l’Education.
1982 – 2006: Professur für Erziehungswissenschaft an der HAW Hamburg, Departement Soziale Arbeit. Handlungsforschungs-Projekte als Inhaber des Europa-Lehrstuhls Jean Monnet für Interkulturelle Studien. 1990 – bis heute: Engagement im Rahmen der Internationalen Erich Fromm-Gesellschaft, insbesondere für das Bedingungslose Grundeinkommen auch im Rahmen des Hamburger Netzwerkes Grundeinkommen
 NikoPaech Prof. Dr. Niko PAECH
(* 9. Dezember 1960 in Schüttorf ) ist ein deutscher Volkswirtschaftler und seit 2010 Gastprofessor am Lehrstuhl für Produktion und Umwelt („PUM“) an der Universität Oldenburg. Seine Forschungsschwerpunkte liegen unter anderem im Bereich der Umweltökonomie, der Ökologischen Ökonomie und der Nachhaltigkeitsforschung.
Er hat das wissenschaftliche Zentrum CENTOS (Oldenburg Center for Sustainability Economics and Management) mitgegründet und ist gemeinsam mit Gerhard Oesten Vorsitzender der Vereinigung für Ökologische Ökonomie (VÖÖ)[2], Mitglied von ZENARIO (Zentrum für nachhaltige Raumentwicklung Oldenburg) und des Netzwerks KoBE e.V. (Kompetenzzentrum Bauen und Energie). Mitglied des wissenschaftlichen Beirates von attac-Deutschland.
 RoswithaPioch Prof. Dr. Roswitha PIOCH
Jahrgang 1963, Studium der Fächer Politikwissenschaft, Soziologie und Evang. Theologie an der Philipps-Universität Marburg/Lahn. Thema der Promotionsarbeit: „Gerechtigkeitsvorstellungen in der Sozialpolitik“.
Lise-Meitner Habilitationsstipendiatin des Landes Nord-Rhein-Westfalen
2003-2006 Professurvertretungen in Politikwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen und an der Universität Kassel. Regelmäßige Lehraufträge an verschiedenen Universitäten im Inland und im europäischen Ausland. Seit 2009 Professur für Politische Zusammenhänge der Sozialen Arbeit (W2), Fachbereich: Soziale Arbeit und Gesundheit, Fachhochschule Kiel
Dr. André PRESSE
abgesagt aufgrund terminlicher Unvereinbarkeit
 GüntherReifer Dr. Günther REIFER
Dozent,
Terra Institute. Günther Reifer hatte die typische Wirtschaftskarriere im Visier: Wirtschaftsstudium, Lehrbeauftragter an der Uni, Unternehmensberater, Vertriebs- und Marketingvorstand einer internationalen Unternehmung, bis er merkte, dass diese Themen nicht das sind, was er wirklich wollte. Diverse Reisen nach Süd-Ost-Asien und Ägypten (Sekem) haben sein Leben verändert und ihn dazu bewogen – gemeinsam mit Evelyn Oberleiter – das Terra Institut zu gründen. Er ist Cradle to Cradle Design Consultant und Präsident des Vereins der Gemeinwohlökonomie.
 Ulrich_Schachtschneider Dr. Ulrich SCHACHTSCHNEIDER
Dr. Ulrich Schachtschneider ist Energieberater, freier Sozialwissenschaftler und Autor. Er ist Mitglied bei Attac, BAG Umwelt Linkspartei, Gesprächskreis Nachhaltigkeit rls Berlin. Publikation zum Thema: „Freiheit, Gleichheit, Genügsamkeit. Ein ökologisches Grundeinkommen als anschlussfähiges sozial-ökologisches Reformprojekt“
 ValerieWilms Dr. Valerie WILMS
Dipl.-Ing. für Maschinenbau, geb.1954 in Hannover. Seit 2009 Mitglied des Bundestages für Bündnis 90/ Die Grünen. Für die grüne Bundestagsfraktion ist sie Berichterstatterin für Verkehrsinfrastruktur, Güterverkehr und Logistik, Nachhaltigkeitsbeauftragte und Berichterstatterin für Maritime Politik. Sie ist Mitglied und Obfrau im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur und im Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung. In der 17. Wahlperiode war sie stellv. Mitglied in der Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“. Vor dem Einzug in den Bundestag war sie als Ingenieurin im Arbeitsschutz und als Fachautorin tätig sowie in der Kommunalpolitik aktiv.
WordPress theme: Kippis 1.15