Bedingungsloses Grundeinkommen

PresseLinksImpressum

GESCHEHEN 03.09.11


Karl Widerquist (BIEN) zu Gast in Hamburg (27.09.)

- - -

Karl Widerquist (USA), der Vorsitzende des weltweiten Grundeinkommensnetzwerks (BIEN – Basic Income Earth Network, www.basicincome.org/bien), wird uns an diesem Abend über die Chancen und Fortschritte auf dem Weg zu einem globalen Grundeinkommen berichten. Er wird von der Praxis in Alsaka, dem weltweit einzigen Ort mit einem realen Grundeinkommen, erzählen und dies in Bezug zu einer weltweiten Reformchance setzen. Die Fortschritte, die sich auf unserem Globus in Richtung eines Grundeinkommen entwickeln, werden beleuchtet und die Widerstände aufgezeigt. Es gibt mehr Positives in der politischen Praxis als man auf den ersten Blick annimmt.

Karl Widerquist DPhil, PhD, ist momentan als Professor of Philosphy an der Georgetown University in Katar beschäftigt. Er hat seinen PhD in Economics in New York erlangt, bevor er in Oxford seinen DPhil in Politics mit dem Titel „Property and the Power to Say No: A freedom-based argument for basic income“ erlangt hat. Er hat die Legitimität eines Grundeinkommens aus philosophiertheoretischer Sicht durch das Recht auf wirtschaftliche Freiheit und Freiwilligkeit dargelegt. Seine wissenschaftliche Karriere und sein privates Engagement hat er immer mehr dem Grundeinkommen als reale Zukunftschance gewidmet. Zuletzt hat er den Alaska Permanent Fund und seine politischen
Implikationen für die Grundeinkommensforderung auf der gesamten Welt
untersucht. Im nächsten Jahr erscheinen dazu zwei Bücher von ihm.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. Ein Dolmetscher ist anwesend.

"DAS GRUNDEINKOMMEN AUF SEINEM WEG IN DIE WELT"

Di. 27.09., 19:30, Rudolf-Steiner-Haus, Mittelweg 11-12, 20148 Hamburg
Freiwilliger Unkostenbeitrag: 5,- €


< Zurück | Übersicht Geschehen

Was kann ich tun

Newsletter

Spenden

Mitglied werden

Was ist ein Bedingungsloses Grundeinkommen







Passwort vergessen?


Aktionsforum