Bedingungsloses Grundeinkommen

PresseLinksImpressum



Ein Vorschlag für bessere Lebenschancen und mehr ökonomische Vernunft

Die Idee ist einfach: Jeder Mensch, der dauerhaft in Deutschland lebt, bekommt monatlich vom Staat einen pauschalen Geldbetrag zur Verfügung gestellt. Dieser Betrag ist so bemessen, dass er kein Leben in Luxus, aber die Befriedigung der Grundbedürfnisse und eine würdevolle Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht.

Dieses Grundeinkommen stellt einen individuellen Rechtsanspruch dar.

Es ist weder an Bedürftigkeit noch an irgendwelche Verpflichtungen geknüpft. Unabhängig davon, ob Sie weiteres Einkommen oder Vermögen haben, unabhängig von Ihrer Arbeitsleistung und Ihrer Arbeitsbereitschaft erhalten Sie es immer in der gleichen Höhe wie alle anderen. Es ist Ihre sichere Lebensbasis, zu der Sie sich im Rahmen Ihrer Möglichkeiten beliebig viel „dazuverdienen“ können.

So ändert sich auch die Bewertung von Arbeit fundamental: Während in manchen Bereichen Löhne sinken könnten, muss für unangenehme Tätigkeiten gegebenenfalls mehr Geld geboten werden als heute.

Und wer soll das bezahlen?

Wir alle, über Steuern. Durch die Einführung eines Grundeinkommens wird nicht jeder von uns mehr Geld in der Tasche haben. Mehr Einkommen bedeutet es für die, die heute wenig haben.

Weil das Grundeinkommen jedem bedingungslos zusteht, ersetzt es nicht nur viele der heute bestehenden 155 Sozialleistungen, sondern bietet auch die Chance für eine gründliche Vereinfachung unseres komplizierten Steuerrechts.

 

Sie wollen es genauer wissen?

Klicken Sie sich für eine ausführliche Einführung durch diese Rubrik. Nutzen Sie den Link am unteren Ende der Seite, um jeweils zum nächsten Text zu gelangen, oder nutzen Sie die Navigation auf der linken Seite.


< Zurück | Warum Grundeinkommen?

Was kann ich tun

Newsletter

Spenden

Mitglied werden

Was ist ein Bedingungsloses Grundeinkommen







Passwort vergessen?


Aktionsforum