Bedingungsloses Grundeinkommen

Worte der Gegner

"Ein Grundeinkommen halte ich für moralisch verwerflich. Der Staat würde sich freikaufen von seiner Verantwortung, sich um die Arbeitslosen zu kümmern."

Detlev Scheele, Chef der Bundesagentur für Arbeit

Quelle: tagesspiegel.de, 07.05.2017  

 


PresseLinksImpressum



17.09.19

Vortrag und Diskussion : Bedingungsloses Grundeinkommen - Chance für den Sozialstaat?
19:30-21:00 ; VHS, Am Rathaus 3, Raum 347, Pinneberg ; Kosten 5,00 EUR (zahlbar an der Abendkasse) > Details

mit Prof. Dr. Roswitha Pioch, Fachhochschule Kiel

Das bedingungslose Grundeinkommen galt lange als weltfremder Traum idealistischer Sozialvisionäre. Doch in der Diskussion um sinkende Erwerbstätigkeit durch Digitalisierung und demografischen Wandel wird auch das bedingungslose Grundeinkommen wieder debattiert. Möglicherweise bietet es eine realistische Lösung für den Sozialstaat der Zukunft. Ein solches Grundeinkommen würde zweifellos tief in die bisherige Architektur des Sozialstaats, des Arbeitsmarktes, der Wirtschaft, in das Gemeinwesen insgesamt eingreifen,
Aber ist das Grundeinkommen wirklich finanzierbar? Wer zahlt am Ende?

Info und Anmeldung:
http://www.vhs-pinneberg.de/index.php?id=210&kathaupt=11&knr=L1110

> Details schließen

Termin drucken | Termin per Mail senden

< Zurück

Was kann ich tun

Newsletter

Spenden

Mitglied werden

Was ist ein Bedingungsloses Grundeinkommen







Passwort vergessen?


Aktionsforum