Bedingungsloses Grundeinkommen

Worte der Gegner

"Ein Grundeinkommen halte ich für moralisch verwerflich. Der Staat würde sich freikaufen von seiner Verantwortung, sich um die Arbeitslosen zu kümmern."

Detlev Scheele, Chef der Bundesagentur für Arbeit

Quelle: tagesspiegel.de, 07.05.2017  

 


02.03.18
Mitgliederversammlung 2018



07.03.18
Stammtisch Grundeinkommen



11.03.18
Offenes bGE-Cafe HH



19.03.18
Offenes Arbeitstreffen des Netzwerks



> Alle Termine


PresseLinksImpressum

Autoren IMPULSE 15.02.18


Das BGE–Utopie? JA, ABER KONKRETE REALUTOPIE!

Offener Brief an den Bundesvorstand von VERDI: Sehr geehrte Damen und Herren vom VERDI-Bundesvorstand, Ihrem Pamphlet in WIRTSCHAFTSPOLITIK aktuell 1, 2018 (Faltblatt: „Grundeinkommen - Utopie“) ist entschieden zu widersprechen. Ich gehe dabei im Folgenden auf alle in dem Text unterstrichenen Argumente kurz ein. > zum Artikel


Autoren GESCHEHEN 11.02.18


Macht DIE WELT Werbung für ein Grundeinkommen?

Auf Seite 1 der WELT vom 2.2.18 ist ein Beitrag zum Grundeinkommen mit "1000 Euro" in 6,5 (!) cm hohen Lettern erschienen, ergänzt um einen Beitrag auf Seite 2 "Der gekaufte Bürger" von Johannes Richardt, Chefredakteur des politischen Magazins "Novo", der Bezug nimmt auf den Film "Free Lunch Society". Die zentrale These des Autors lautet: "Gibt der Staat jedem Geld, kauft er sich Loyalität." > zum Artikel






 


Michael Bohmeyer erreicht in Zeit Online am 01.01.2018 bereits nach gerade mal ... > mehr


In Kenia läuft seit einem Jahr ein beachtliches ... > mehr


Ronald Blaschke hat die Liste der Grundeinkommens-Modelle auf den aktuellen ... > mehr


In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung vom 20.11.17 ... > mehr


heißt eine Studie des Marktforschungsinstituts Splendid Research im ... > mehr

 
Was kann ich tun

Newsletter

Spenden

Mitglied werden

Was ist ein Bedingungsloses Grundeinkommen







Passwort vergessen?


Aktionsforum